Skip to main content
2 Juni 2020 | Generaldirektion Kommunikation

Global Goal: Unite for our Future – Lotay Tshering, Bhutanese Prime Minister

Exzellenzen, verehrte Delegierte, herzliche Grüße aus Bhutan!

Zunächst beglückwünsche ich Eure Exzellenz, Dr. Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, zu Ihrer aktiven Rolle in der globalen Corona-Krisenreaktion.

Diese Initiative gibt besonders gefährdeten Nationen wie Bhutan große Sicherheit, da sie einen weltweiten Zugang zu Tests, Behandlungsmethoden und dereinst auch zu Impfstoffen verspricht.

Wie wir alle wissen, handelt es sich um eine hoch ansteckende Krankheit, und wir alle sind uns der epidemiologischen Folgen bewusst, wenn wir Infektionsherde außer Acht lassen.

Daher dürfen wir niemanden zurücklassen.

Es ist der königlichen Regierung von Bhutan eine Ehre, dem weltweiten Spendenaufruf zu folgen

und unseren bescheidenen Teil beizutragen.

Wenn unser Beitrag auch klein ist, so kommt er mit all unseren Gebeten von ganzem Herzen.

Bhutan hat das Glück, einen gütigen König zu haben, der bestens über die Krankheit und ihre Folgen Bescheid weiß.

Er war landauf, landab unterwegs, hat mit den Menschen gesprochen und uns alle gegen diese Krankheit eingeschworen.

Unsere Monarchen haben das wenige, was wir haben, von jeher in freie Heilfürsorge und Bildung für alle investiert, weshalb unser Gesundheitssystem der Pandemie gut standgehalten hat.

Bis heute gibt es lediglich 31 eingeschleppte Corona-Fälle, die allesamt während der vorgeschriebenen Quarantäne von 21 Tagen festgestellt wurden.

Die Quarantäne-Einrichtungen werden alle von der Regierung finanziert.

Bislang gibt es keinen Ausbruch in unserem Land, aber wir bleiben weiterhin achtsam, damit es nicht noch dazu kommt.

Zusätzlich zur Pandemie haben alle Nationen mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen.

Daher müssen wir uns zusammentun, planen und handeln, bevor es zu einer sozialen Krise kommt.

Meine Regierung ist sich dessen bewusst, dass COVID-19 sich negativ auf die übrigen Gesundheitsdienste auswirkt.

Unabhängig von der derzeitigen Lage haben wir Jahr für Jahr mit unzähligen Krankheiten zu kämpfen. Hier können wir keine Abstriche machen — andere Nationen wohl ebenso wenig.

Wie wir alle wissen, ist Corona für Menschen mit schwachem Immunsystem besonders gefährlich. Stärken Sie daher Ihr Immunsystem durch eine gesündere Lebensweise, treiben Sie regelmäßig Sport, essen Sie mehr Obst und Gemüse und trinken Sie viel Wasser!

Dies mag banal klingen — und doch sind es Lebensweisheiten, die wir nur allzu oft übersehen.

Als Arzt kann ich es nur begrüßen, dass diese Aspekte wieder betont werden — und ich hoffe sehr, dass sie irgendwann zur Gewohnheit werden.

Ich freue mich, dass ich mich in dieser Form an Sie wenden durfte.

Ich danke Ihnen allen und möchte Ihnen versichern, dass mein König und das bhutanische Volk Sie in ihre Gebete einschließen.

Vielen Dank!

Details

Publication date
Author
Generaldirektion Kommunikation